1. folge fast fertig animiert

immer noch gemeinsam einsam.

ganz im sinne von machs dir selbst, erstellen wir unsere nächste folge auch wieder ganz alleine und selbst. 😉

da unser covid 19 mal wieder ein treffen verhindert, dachten wir, wir ersetzten marcel mit einer comicfigur, an der wir ja schon seit jahren am geschichten schreiben sind. selbst gezeichnet. selbst animiert. auch wenn selber machen oft nicht so einfach ist.
irgendwie kriegen wir das schon hin. nichts kann uns aufhalten!

nicht einmal corona mit seiner dummen quarantäne! 😉
beim videoschnitt is mir übrigens aufgefallen, dass wir uns ziemlich oft ins gesicht fassen, was wir ja eigentlich vermeiden sollten. ich hab da mal mitgezählt! 😛

neue funktionen bei distrokid

es passiert immer wieder was neues beim aggregator unseres vetrauens.

ganz nebenbei, dass bei distrokid das zahnrädchen verschwunden ist, gibt weitere neue funktionen, wie „does it slap“ und „vizy“.

corona und krankenhausbesuche

„das virus betrifft mich persönlich doch nicht.“, hab ich mir die letzten wochen immer gedacht. jetzt lag andys vater im krankenhaus (mittlerweile wieder zu hause) aber wenn dann das besucherrecht stark eingeschränkt ist und du nicht weisst was los is, ihn nicht regelmäßig sehen kannst, dann weisst du, dass du nicht infiziert sein musst, um persönlich betroffen zu sein.

was war sonst noch? ach, schaut selber rein:

freiwillige coronatäne

tja, im aktuellen bbtb geht´s natürlich nur um corona und über unsere selbst auferlegte quarantäne.

andererseits versuchen wir natürlich, so gut es geht, unsere to do´s per „fernwartung“ abzuarbeiten und in der not kommt dadurch auch die eine oder andere neue idee ^^

also heute mal in skype-qualität:

fudge – nicht essbar!

dieses mal waren die jungs von fudge aus mainburg bei uns zu besuch. mal ein komplett anderes gespräch.

„=fudge=, the pioneers of the synth-metal polarize with their unique, provocative show“ (übers.: „=fudge=, pioniere des synth-metals polarisieren mit einzigartiger, provokanter show“) so kann man es auf ihrer homepage nachlesen. jetzt haben sich prophet, max, soldier, cyborg und beast einfach mal selbst eingeladen und mussten sich mit uns zusammengesetzt um ein bisschen zu plaudern. irgendwie haben wir uns das anders vorgestellt… wer hätte z. b. gedacht, dass wir eine akustikversion von the spell machen würden?

distrokid – 3 tipps für 2020, teil 1

bei distrokid kommen laufend neue features hinzu und die meisten sind im preis mitinbegriffen.

zunächst gilt es, regelmäßig zu prüfen, ob neue stores hinzugekommen sind, auf denen distrokid deine musik verteilt.
der marcel generator bietet und einen besonderen service für unsere fans und auch baby yoda is mit dabei.

ganz wichtig: spotify for artists, apple for artists und der offizielle youtube artist channel. kostet alle nix und ich zeig dir, wie du das am besten einrichten kannst. außerdem kriegen die famen menschen mit musican plus oder labelpaket noch den luxus, synced lyrics zu erstellen. ^^